Montag, 13. März 2017

Mitte März - guter Zeitpunkt um wieder neu durchzustarten

Huhu alle :)

Heute ist Montag, damit wieder ein guter Tag mit frischer Motivation durchzustarten.

Ich habe um die Beerdigung meiner Oma seeeehr viel gegessen. Nun habe ich letzte Woche allerdings schon wieder meinen Süßigkeitenkonsum, der natürlich schon wieder völlig außer Kontrolle geraten ist, etwas regulieren können (nur noch nach den Hauptmahlzeiten), so dass ich heute schon wieder von Schoki auf Gummitiere umsteigen konnte. Ich habe zum Frühstück 2 Scheiben Brot gegessen, mit Lachsschinken und vegetarischem Aufstrich.

So habe ich - etwas quälend - bis 12 Uhr durchgehalten, da habe ich so einen riesigen Hunger bekommen, dass ich schon vor dem eigentlichen Mittag eine Banane gegessen habe. Dann gab es Mittag, danach einen Apfel und Gummitiere. Und ich war wieder beim Sport. Und bin natürlich auch alle Treppen auf dem Weg zum Büro und zum Sport gegangen. Zum Mittag gab es ein selbstgekochtes Chili :)

Es ist wirklich nicht leicht.. immer wieder drifte ich zurück in meine Süßigkeitensucht, die ja auch einfach kein Maß kennt. Ich gebe aber nicht auf und wenn ich aller 2 1/2 Monate neu durchstarten muss. Irgendwann wird es hoffentlich Routine... auf jeden Fall tut der Sport auch meinem Rücken gut...

Motivations-Grüße
Emily


Freitag, 3. März 2017

Ich will Meer


Juchuuuu :) Endlich sind die Schwierigkeiten überwunden :)

Von der Beerdigung habe ich ja berichtet. Ich finde mich mit dem Tod meiner Omi immer mehr ab, auch wenn es noch dauert - immer beim Kochen muss ich an meine Omi denken, da sie uns ja viele, viele Jahre immer Mittags nach der Schule verköstigt hat...

Und nun gab es sogar eine super Nachricht - nachdem mein Freund vor kurzem betriebsbedingt gekündigt werden musste, hat ihm seine Firma noch 2 Bewerbungsgespräche organisiert - und er hat eine Zusage bekommen :) Ich bin unendlich erleichtert und freue mich sehr :) Er hat so viel durchgemacht und nun wird es hoffentlich viel besser!

Zur Feier des Tages fahren wir am nächsten Wochenende an die Ostsee!!! Ich freue mich sehr und habe diese 3 Tage auch seeeehr nötig!

Das Hotel ist gebucht, morgen buche ich die Bahntickets und organisiere noch Tickets für die Ostseetherme und SeaLife :)

Hach.. der Wind, die frische Luft... schöne Entspannung.. ich kann es kaum erwarten!!!

Meerluft-Grüße
Emily

Montag, 27. Februar 2017

Genug gejammert!

So, heute geht es wieder los!  Genug gejammert. Günther hat schon wieder Oberwasser und lacht mich aus. Ihr kennt Günther doch, oder?


Also habe ich heute früh eine leckere Stulle einfach mit Butter und Salz gegessen, bin brav alle Treppen gelaufen auf dem Weg zum Büro und nun halte ich mich mit Tee und Wasser in Schach. Zum Mittag gibt es einen selbstgekochten Eintopf mit viel Gemüse (Paprika, Tomaten, Mais) und Wienern. Zum Nachtisch wieder süßen Quark.

Meine Kollegin ist diese Woche im Urlaub, also muss (und werde) ich heute Abend alleine zum Sport gehen. Ich habe extra den Einkauf,den mein Freund und ich sonst Samstag gemacht hätten, auf morgen verschoben, damit der Sport nicht ausfällt.

Die Beerdigung war übrigens ganz okay, danke der Nachfrage. Die Trauerhalle hatte gelbe Wände, der Redner hat beruhigend gesprochen, die Urne war  schön geschmückt. Danach gab es Kaffee, Kuchen, belegte Brote und Gulasch. Ich hatte sooolchen Hunger, hatte zum Frühstück (gegen 6 Uhr morgens) nur ne Scheibe Brot. Und es gab erst 14:30 Uhr was zum Essen. Ich hab alles durchprobiert uns dann gab es nur kurze Zeit später Abendessen. Habe zwar nur 2 kleine Sachen gegessen, aber 2 kleine Sachen sind ja auch eine große :) Viel Essen, die Familie beisammen... meine Omi hätte es gefreut.

Natürlich hatte ich die ganze Nacht Magenkneifen.

Bei meinem Freund warten wir nun diese Woche auf eine große, wichtige Entscheidung. Aber da können wir halt nur warten und das Beste hoffen.

Tschakka-Grüße
Emily


Dienstag, 14. Februar 2017

Frühlingsgruß

Hach, ist das schön, wenn die Sonne scheint.. auch wenn es arschsehr kalt draußen ist...*bibber*
Ich habe mir daher ein paar Frühlingsboten ins Büro geholt :) 

Ich habe es auch geschafft am Wochenende meine Frühlingsdeko in die Wohnung zu stellen - ist ja immer nur ganz wenig bei mir, aber es ist trotzdem schön :)



Heute früh hat mich mein Freund daran erinnert, dass Valentinstag ist - hab ich in dem Durcheinander glatt vergessen gehabt.. ich mache mir da aber sowieso nicht viel draus, da ich der Meinung bin, es ist besser über das Jahr verteilt immer seine Liebe zu zeigen, als einmal im Jahr große Geschütze aufzufahren. Natürlich freue ich mich auch über Blumen und so, aber ich habe dann auch lieber mal im Jahr ein paar Frühlingsblumen oder bunte Gerbera als einen riesigen Strauß überteuerter Rosen einmal im Jahr.

Trotzdem werden mein Freund und ich es uns heute Abend etwas gemütlich machen zu Hause - wir müssen erst über seine schwierige Situation sprechen, danach wollen wir aber Essen bestellen (da bin ich ja nur an besonderen Gelegenheiten dabei und nein "Es ist ja Freitag" oder "es regnet" sind keine besonderen Gelegenheiten!) und uns schön zusammengekuschelt einen Film ansehen. Und zwar "Drachenzähmen" Teil 2! Hihi, ich weiß, dass das eigentlich für Kinder ist, aber ich lieeebe diese Serie und habe von meinem Freund zu Weihnachten die DVD mit den 2 Filmen bekommen :)

Ich habe Angst vor dem nächsten Schritt um die missliche Situation mit meinem Freund zu lösen, aber Probleme gehören halt zum Alltag. Und ich habe tatsächlich auch das Gefühl, dass sie eine Beziehung stärken.

Mir graust auch vor der Beerdigung meine Omi nächste Woche, aber auch da werde ich ja von meinem Freund unterstützt und fühle mich bei diesem Gedanken auch gleich viel besser. Wenn ich "Glück habe" (das meine ich jetzt nicht so blöd wie es klingt), kann ich schon mein Erbstück mitnehmen und muss da auch keine Angst haben, dass ich es doch nicht bekomme.

Mein Ernährungskurs ist vorbei, aber ich versuche trotzdem das System weiter zu führen, auch wenn ich noch keine großen Erfolge zu verzeichnen habe. Ich finde das System nach wie vor alltagstauglich und das ist ja schon mal was :)

Es tut mir auch gut, dass ich die Musikschule bis nach den Ferien (also Mitte März) ausgesetzt habe.

Hoffnungsvoller-Gruß-dass-alles-wieder-besser-wird
Emily




Freitag, 3. Februar 2017

Zucht und Ordnung

Hallo alle :)

Ich bin jetzt etwas sortierter und konzentriere mich wieder etwas auf mich selbst - ich kann an all den anderen Sachen nichts ändern und muss halt einfach warten.

Meine Kollegin hat am Mittwoch versucht den Sport abzusagen - ich habe gesagt, dass wir gehen :)

Ich habe mir gedacht, ich brauche die Anstrengung um meinen Frust auspowern zu können - und so war es auch ^^ Es war mal wieder eine so richtig schöne Aerobic-Stunde :) So richtig schön schweißtreibend und schmerzhaft :)

Gestern hatte ich ja wieder Ernährungskurs - ich glaube, meine vorletzte Stunde, das ist auch gut so, habe langsam keine Lust mehr. Aber ich werde dieses System trotzdem weitermachen und ausbauen, es ist bisher das leichteste (also organisatorisch) und auch das, was mir am logischsten erscheint.

Mit meinem schwierigem Start in 2017 gehts weiter, aber Herr B. hat Recht, das sind ja alles nur normale Sachen aus dem Alltag - so versuche ich das jetzt auch zu sehen. Jeden trifft es mal - ich hatte halt bis jetzt Glück und bin von dramatischen Sachen verschont geblieben, aber es ist ja auch klar, dass das nicht immer so bleiben wird ;) Ich lasse mich jedenfalls davon nicht unterkriegen!

Mein Papa hat sich gestern nach dem Termin beim Arzt total den Rücken verrenkt und hat dann gleich noch eine Spritze bekommen - er hat dann wohl ca. 2 h(?) auf dem Boden im Wohnzimmer gelegen, meine Mutti meinte, "da liegt er am bequemsten". Mein Papa wird schon wissen, wo er am bequemsten liegt ;) Ich hoffe, sie können am Montag in den Urlaub fliegen, meine Mutti braucht das soooo sehr - bittet haltet ihnen die Daumen.

Ich bin also gestern nach dem Ernährungskurs auf dem Weg zur U-Bahn und da fährt ein Auto aus dem Parkhaus. Anstatt auf die Straße zu fahren, fährt er seitlich ran und bleibt stehen - kann man ja mal machen, er stand keinem Auto im Weg (sondern nur uns Fußgängern) und ich dachte, vielleicht startet er noch sein Navi oder telefoniert. Ich bin also hinter dem Auto lang und sehe plötzlich, wie er den Rückwärtsgang einlegt und zurückfährt. Zum Glück ganz langsam, so dass ich mich am Auto abstützen konnte und einen Sprung nach vorne gemacht habe. Er hatte das Fenster sogar offen, so dass ich noch "Hey, Vorsicht" rufen konnte. Der ältere Mann war etwas erschrocken und meinte lapidar, dass er mich nicht gesehen hätte. Nunja, außer einem Schrecken ist zum Glück nichts passiert, aber trotzdem..

Heute früh hat um 5 der Wecker geklingelt und ich wollte nach ihm greifen und ihn ausschalten - da hat aber mein Rücken total weh getan, ich hab wohl schon seit längerem etwas ungünstig auf dem Bauch gelegen und mein Rücken ist steif geworden. Ich hatte schon Angst, dass ich mich gar nicht mehr bewegen kann, habe aber dann ganz vorsichtig das eine Bein angewinkelt und konnte mich somit seitlich hochdrücken.. und habe dann gaaaaaaanz vorsichtig meinen Rücken gerade gemacht und gekrümmt und wieder gerade gemacht und nochmal gekrümmt... also alles in Zeitlupe... das tat weh, aber auch gut :)

Nun tut er noch etwas weg, aber ich kann mich wieder bewegen!!!

Morgen spreche ich mit meinem Freund noch mal all seine möglichen Szenarien durch, am Montag werden wir etwas umsetzen, so dass auch an diesem Problem gearbeitet wird. Heute früh hat mein Freund das erste mal seit Wochen wieder gelächelt - das war schön zu sehen :)

Und achja, ich muss langsam mal wieder anfangen echtes Essen zu kochen - die Zeit der Aushilfsgerichte (Leberkäse und TK-Gemüse z.B.) oder gekaufem Essen ist schon lange vorbei.

Wochenend-Grüße
Emily



Mittwoch, 1. Februar 2017

Mehr Zeit für mich

Wow, es ist ganz schön was los in meinem Leben und ich merke das este Mal, dass es mir zu viel wird.

Ich habe gestern mal alles aufgeschrieben, was ich so mache. (trotz meines Muskelkaters, den ich dank der Montags-Sportrunde habe ;) ) und überlegt, wie ich das am besten gemanaged kriege

- Omi gestorben: nunja, da hilft nur warten

- Mein Freund ist in einer sehr, sehr schweren Phase: wir besprechen schön täglich Auswege - vielleicht sollten wir uns diese mal aufschreiben und nicht täglich darüber sprechen, sondern immer erst, wenn neue Schritte zu unternehmen sind

- Er muss Bewerbungen schreiben: Er bereitet alles vor, ich lese Korrektur

- 2x die Woche Sport: Das bleibt auf jeden Fall!

- 1x Musikschule: Habe ich gestern für den Februar auf Eis gelegt - ich bin da schon so lange, dass es für meinen Musikschullehrer kein Problem ist - das ist immerhin ein ganzer Abend frei, puh...

- 1x Ernährungsseminar: ist noch 3 oder 4 Mal, dann vorbei, wieder ein Abend für mich

- Samstags einkaufen, Wohnung putzen: muss sein ^^ möchte aber mehr abends darauf achten, dass nichts mehr rumliegt (wollte ich sowieso wieder verstärkt machen). Mein Freund bekommt mehr Aufgaben, da er ja zu Hause ist.

- russisch lernen: ausgesetzt

- Wohnung suchen: etwas zurückgefahren - ich möchte aber in diesem Jahr unbedingt noch umziehen, damit ich das erste Weihnachten ausrichten kann

- im Büro ist irre viel Arbeit - da muss ich einfach durch, das ist manchmal so... Überstunden mache ich öfter die Woche - für einige normal, für mich eigentlich nicht

Ich möchte auch mehr mit meinem Freund machen, damit er nicht versumpft... spazieren und Karten spielen etc.

Ich hoffe, dass sich bald alles gibt und alles wieder in normalen Bahnen läuft...

K.O.-Grüße
Emily


Dienstag, 31. Januar 2017

RIP: Meine Omi

Am Samstag - ich war schon auf dem Weg in die Heimat, wenn auch noch in Hamburg, bekam ich einen Anruf - DEN Anruf - meine Omi ist in den frühen Morgenstunden am Samstag gestorben.

Ich habe mich so geärgert, da ich nun schon auf dem Weg war - meine Cousine und ich haben beschlossen, dass wir trotzdem fahren - das Angebot des Krankenhauses, unsere Omi noch mal zu sehen. Wir haben dankend abgelehnt.

Es war trotzdem gut, das wir hingefahren sind - ein großer Teil meiner Familie war dort. Wir haben uns erst einmal updaten lassen wie so die letzten Tage und der letzte Abend war.

Dabei wurde mir erzählt, dass meine Omi am Freitag Abend die Krankenpflegerin im Krankenhaus gebeten hat, ihre Kinder anzurufen, sie würde sterben. Sie hatte dann noch Angst, dass ihre Kinder (mein Vater, meine Tante (bestimmt auch meine Mutter als "Schwiegerkind")) es nicht mehr rechtzeitig schaffen. Meine Eltern waren aber sowieso schon zum allabendlichen Besuch unterwegs, meine Tante hat sich gleich auf den Weg gemacht - sie wohnen alle in der Nähe und haben es noch geschafft. Meine Omi hätte wohl dann noch mal über ihr Leben gesprochen, dass sie damit zufrieden ist. Sie wusste auch, dass meine Cousine und ich noch kommen und hat sich schon die halbe Woche darauf gefreut.

Nachdem ich das nun alles gehört habe bin ich der Meinung, dass sich meine Omi immerhin nicht quälen musste (sie hatte nur noch eine Niere, die hat jetzt den Dienst versagt, sie konnte nicht richtig schlucken (Schmerzen), sehen kann sie schon länger nichts mehr, Appetit hatte sie auch schon länger nicht mehr, dazu noch die normalen Alterszipperlein). Sie hat all ihre Kinder gesehen und ist zufrieden mit ihrem Leben. Vielleicht war noch etwas Vorfreude auf den Besuch von meiner Cousine und mir.

Wir haben den ganzen Samstag Abend zusammengesessen und auch Sonntag wieder gemeinsam gefrühstückt, auch das war sehr schön.

Ich hoffe, dass ich nun das letzte Stück aus Omis Wohnung bekomme, an dem mein Herz hängt - es sieht ganz gut aus für mich, aber natürlich haben meine Onkel und Tanten Vorrang...

Ich mache mir etwas Vorwürfe - warum bin ich nicht vorletztes WE gefahren? (Da stand es noch nicht so schlimm und ich war erkältet und lag im Bett). Warum bin ich nicht schon Freitag gefahren? (Ich wäre gar nicht in der Besuchszeit angekommen).
Ärger, ärger, ärger...

Es gibt wahrscheinlich immer irgendwas, was man im Nachhinein bedauert?!

Naja... jetzt muss ich jedenfalls den Beerdigungstermin abwarten. Mein Freund hat sich bereit erklärt, dass er mit mir zur Beerdigung geht.. es ist seine erste, umso mehr freue ich mich darüber, dass er es selbst angeboten hat. Ist eben mein Bester :)

Traurige Grüße
Emily

Ich hoffe das wird jetzt nicht zur Gewohnheit, dass ich jedes Jahr zu einer Beerdigung muss.. dafür bin ich noch zu jung...